Alle Veranstaltungen in der Monatsübersicht
So. 30.6. - So. 6.10. | Galerie im Park

Ruhe vor dem Sturm

Fotografien und Bilder über das Älterwerden
Essen auf Rädern, Rollator, Anti-Aging-Mittel zum Jungbleiben und Kreuzfahrten – ist das alles, was uns zum Älterwerden einfällt? Im Gegensatz zu solchen gängigen Stereotypen bedeutet Alter auch Erfahrung, Weisheit, Lebenslust und Gelassenheit gegenüber gesellschaftlichen Konventionen.
Mit ihren Fotos, Bildern und Statements wollen die Künstlerin Akkela Dienstbier und die Fotografin Christine Henke eine wertschätzende Sicht auf das Alter vermitteln. Wie wird Älterwerden heute erlebt?


mehr

So. 30.6. 15.00 Uhr | Galerie im Park

Ruhe vor dem Sturm

Fotografien und Bilder über das Älterwerden
Eröffnung der Ausstellung mit Gästen
Begrüssung: Ingwer Jürgensen (Vorstand Kulturverein Haus im Park e.V.) / Einführung: Dr. Rainer Beßling (Kunstjournalist und Publizist) / Musik: Aladdin Haddad (Gitarre


mehr

So. 30.6. 16.00 Uhr | Haus im Park

Piano Podium: Von Paris über Krakau bis Istanbul - Eine musikalische Reise im Orient-Express

Eine Fantasie Orientale Lassen Sie sich auf eine Reise in eine bewegte Zeit entführen: Ein exzellentes junges Gast-Duo aus Istanbul Ilgin Ülkü (Violine) und Cem Esen (Klavier), die schon erfolgreich als Solisten und als Duo in Erscheinung getreten sind, werden uns mit französischer und türkischer Musik begeistern. Das mehrfach ausgezeichnete deutsch-polnische Duo Francoforte mit Alina Ohem (Gitarre) und Roman Ohem(Violine) aus Bremen/Hamburg führt die europäische Reise mit ungarischer, italienischer und polnischer Musik fort.


mehr

Der berühmte Orient-Express verband schon im 19. Jahrhundert die großen europäischen Metropolen. Die jungen Künstlerinnen und Künstler von CULTURE CONNECTS folgen musikalisch seinen Spuren von Paris, über Krakau, Mailand, Budapest bis zum Zielort Istanbul, dem Tor zum Orient. Vor genau 140 Jahren wurde die erste durchgehende Verbindung von Paris nach Istanbul eröffnet.
Gespielt werden Werke von Claude Debussy, Béla Bartók, Henryk Wienawski, Niccólo Paganini und Cem Esen.


Eintritt frei



powered by webEdition CMS