Alle Veranstaltungen in der Monatsübersicht
So. 31.10. - So. 30.1. | Galerie im Park

Dr. Schmidt

Wenn man Feierabend hat, kann man machen, was man will …

Im Zentrum dieser ersten großen Einzelausstellung, die Andrea Hoff zu Lebzeiten nicht vergönnt war, stehen ihre Bilder um Dr. Schmidt. Den Arzt gab es wirklich, ob er tatsächlich so hieß, wissen wir nicht. Aber in ihrer Verliebtheit malte sie sich ihn im wahrsten Sinne des Wortes aus.

Jetzt anmelden


mehr

Wir sehen Dr. Schmidt als ihren Ehemann, gemeinsam mit ihren Wunschkindern, umschlungen beim Tanzen im häuslichen Wohnzimmer. Andrea Hoffs Bilder laden uns ein, in eine ganz eigene künstlerische Welt einzutauchen, voller Energie und Selbstbewusstsein, Stärke, Humor und Poesie – und von beeindruckendem Ausdrucksvermögen.

Andrea Hoff, geboren 1961 in Toronto (Kanada), arbeitete von 1989 bis zu ihrem frühen Tod 2008 in der Bildnerischen Werkstatt der Rotenburger Werke. Sie war eifrig, sprudelte vor Lust am Gestalten und lebte für ihre Kunst.


Eintritt: 4 € / 2 €


Fr. 5.11. 20.00 Uhr | Haus im Park

„Und ich bin etwas das ist der Jammer!“

KonzertLesung von und mit Rainer Iwersen und Uli Beckerhoff

1830 beginnt eine junge Generation den mit seinem letzten geschlossenen Welterklärungssystem alle Gesellschaftsbereiche dominierenden Philosophen Friedrich Hegel vom Thron zu stoßen. Sie läuten damit das Ende des deutschen Idealismus und der Philosophie ein.

Jetzt anmelden

Eintritt: 20 € / 12 €
 


mehr

Zu dieser jungen Generation gehört der „Fundamentalrealist", Dramatiker, Naturforscher und Sozialrevolutionär Georg Büchner. Seine Mittel sind die politische Satire, Ironie, Spott und Hohn auf alles Erhabene. Ohne soziale Gerechtigkeit gibt es keine Freiheit – für niemanden. Weltharmonie ist langweilig und die „freie Person?" ein Hirngespinst.

Rainer Iwersen: Sprecher
Uli Beckerhoff: Trompete



So. 7.11. 11.30 Uhr | Haus im Park

Matinee - 250 Jahre jung - Beethoven

Gesprächskonzert mit Werken von Beethoven und Zeitgenossen

Mit einer Einführung von Reinhold Heise: „Beethoven, Komponist der Freiheit" 
In lockerer Folge präsentieren Musiker:innen der Bremer Philharmoniker Kurzweiliges aus der Kammermusik im idyllisch gelegenen Haus im Park, das nicht nur über eine hervorragende Akustik verfügt, sondern auch durch seine besondere Architektur und Lage als beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen bekannt ist.

Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 


mehr

Fidis Qartett Reinhold Heise (Violine), Ines Huke-Siegler (Violine), Annette Stoodt (Viola) und Ulf Schade (Violoncello) Werke von Beethoven und Zeitgenossen.

Mit einer Einführung „Beethoven, Komponist der Freiheit" von Reinhold Heise

Gesprächskonzert: Beethoven als Komponist der Freiheit
In lockerer Folge präsentieren Musiker:innen der Bremer Philharmoniker Kurzweiliges aus der Kammermusik im idyllisch gelegenen Haus im Park, das nicht nur über eine hervorragende Akustik verfügt, sondern auch durch seine besondere Architektur und Lage als beliebter Veranstaltungsort für Konzerte und Theateraufführungen bekannt ist

Eine Kooperation mit dem Bremer Philharmoniker e.V.



So. 7.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

„Die Bremer Stadtmusikanten“

Für Träume ist es nie zu spät

Jeannette Luft vom Bremer Puppentheater „Mensch Puppe“ erzählt das altbekannte Märchen auf neue Weise und verknüpft es mit vielen schönen Liedern.

Für Kinder ab 3 Jahre

Jetzt anmelden

Eintritt: 4 € / 2,50 €
 


mehr

Elfriede, eine alte Katzendame, die viele Jahre mit ihren drei Freunden das kleine Räuberhaus bei Bosseborn bewohnt hatte, erfüllt sich im hohen Alter ihren größten Wunsch. Sie macht sich auf nach Bremen, um die Stadt ihrer Träume endlich zu finden.
Auf ihrer Reise kommt sie in unser Theater und erzählt den kleinen und großen Zuschauern ihre ganz eigene Geschichte: Wie sie vor vielen Jahren auf den Esel Jochen, die Hündin Sonja und den Hahn Frieder traf. Alle hatten ein gemeinsames Schicksal. Man wollte sie, weil sie alt waren und zu nichts mehr taugten, verjagen oder gar aus dem Futter schaffen. Und so beschlossen die Vier damals, sich in Freundschaft zusammenzuschließen und nach Bremen zu ziehen. Denn in Bremen, so erzählte man sich, könne man als Stadtmusikant auch im Alter noch seinen Lebensabend genießen.
Doch es sollte anders kommen, denn sie fanden das Räuberhaus, in dem es sich gut leben ließ, und vergaßen ihren Traum. Nur die Katze Elfriede hat ihn nicht vergessen …



So. 14.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Alte Musik

Konzert der Barockmusik

Anastasia Yauzrezava (Barocklaute) und Anastasia Fedchenko (Traversflöte) präsentieren eine abwechslungsreiche und spannende Mischung aus Solo-Sonaten/ -Suiten und Duos von verschiedenen Komponisten des europäischen Hochbarock.

Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 


Do. 18.11. 19.30 Uhr | Haus im Park

Unternehmenskultur und Freiheit

Erzähl-Bar

„Fachleute ihrer selbst“ erzählen über die Bedeutung des Themas der Erzähl-Bar für ihr Leben.

Mit Markus Zutt (Chefarzt, Dermatologe), Bernhard Memering (Katholischer Seelsorger), Gülcan Yoksulabakan-Üstüay (Referentin für Diversity Management), Carsten Meyer-Heder (Unternehmer)

Einladende: Stefanie Beckröge, Stephan Uhlig

Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 


Sa. 20.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

Zeit und Freiheit – Fortschreiten und Wiederkehren

Mit dem Zeit- & Naturphilosophen Norman Sieroka, Rainer Iwersen (Rezitation) und KLANK

Kulturen unterscheiden sich auch durch ihre unterschiedliche Auffassung von Zeit. Es gibt Kulturen, in denen die Zeit stillzustehen scheint. Ihre Menschen leben mit den Zyklen der Natur von und mit der sie leben. Diese Kulturen werden auch als „kalt" bezeichnet. Dagegen gibt es sogenannte „heiße Kulturen". Sie basieren stärker auf einem linearen Zeitverständnis auf „Fortschritt" und „Wachstum". Mit den unterschiedlichen Zeitauffassungen scheinen auch grundsätzlich unterschiedliche Weltanschauungen und Freiheitsbegriffe verbunden zu sein.


Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 


mehr

„Unsere Vorstellung von Zeit verbindet üblicherweise zwei geradezu gegenläufige Aspekte miteinander. Zeit hat es zum einen mit Veränderung zu tun – die Zeit schreitet voran. Zum anderen assoziieren wir mit Zeit aber auch das, was gleich bleibt bzw. wiederkehrt. Thema des kurzen Vortrags und der anschließenden Diskussion wird die Bedeutung des Wechselspiels dieser beiden Aspekte sein.“ Musikalisch veranschaulicht wird es durch das Bremer Improvisationsensemble KLANK



So. 21.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre

Studierende der HfK spielen Solo- und Kammermusik aus verschiedenen Epochen

Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 


So. 28.11. 15.00 Uhr | Galerie im Park

Führung

Andrea Hoff und die Bildnerische Werkstatt

Führung zur neuen Sonderausstellung „Dr. Schmidt“ mit Rüdiger Wollschläger, Kunsthistoriker und Referat Öffentlichkeitsarbeit der Rotenburger Werke

Jetzt anmelden

5 € / 2,50 € zzgl. Eintritt
 


Duo Pohadka
So. 28.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

Piano Podium

Duo Pohadka

Ein Sonatenabend für Violoncello und Klavier mit dem Duo Pohadka.
Lydia Hammerbacher (Klavier) und Johannes Krebs (Violoncello) interpretieren Werke von Ludwig van Beethoven, Johannes Brahms und Claude Debussy.

Anmeldung über: info@kulturambulanz.de

Jetzt anmelden

Eintritt: frei
 



powered by webEdition CMS