Alle Veranstaltungen in der Monatsübersicht
Gustav Mesmer, Schwingen-Flugfahrrad, undatiert (ca. 1980)
So. 15.4. - So. 14.10. | Galerie im Park

Outsider, Insider, Grenzgänger - Bilder, Skulpturen und Objekte aus der Sammlung Kraft

Die Präsentation verfolgt einen integrativen Ansatz, indem bekannte professionelle »Insider-Künstler« wie Werner Berges, Panamarenko, Gerhard Richter oder Robert Rauschenberg auf »Outsider-Künstler« und gesellschaftliche Grenzgänger wie Gustav Mesmer, Karl Junker und Josef Wittlich treffen.


mehr
  • Siegfried Neuenhausen, Programmiert (Ausschnitt), 1974 Blaumeier Atelier

  • Josef Wittlich, Queen Elisabeth (Ausschnitt), 1968/69

  • Birgit Kahlen, Dornröschen (Ausschnitt), 1993

„Ich will fliegen von Ort zu Ort, wie ein Vogel, mit meinem Fahrrad, wohin ich will. (…) Vielleicht klappt es mal, wenn nicht, habe ich probiert, was möglich ist.“ Gustav Mesmer
Werden „Kunst und Krankheit“ als Widerspruch oder als durchaus vereinbar gesehen? Die Ausstellung ist ein Plädoyer für die Integration der Kunst der Outsider in die ständigen Sammlungen unserer Museen.
Ausstellungsflyer



Josef Wittlich, Queen Elisabeth (Ausschnitt), 1968/69
So. 7.10. 15.00 Uhr | Galerie im Park

Outsider, Insider, Grenzgänger
FINISSAGE!

Letzte dialogische Führung zur FINISSAGE mit Frank Warneke.


mehr

5 € / 2,50 € (zzgl Eintritt 4 € / 2 €)


So. 7.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Podium Alte Musik mit Ines Pina

Studierende der HfK gestalten ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Eine Kooperation mit der HfK Bremen.


mehr

Foto: Britt Schilling
So. 14.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

PLOPP!!

Wie wohl die Welt entstanden ist? Am Anfang gab es nichts. Nicht einmal ein Wind war da oder eine Farbe. ...vielleicht aber...war da ein kleines Licht...eine schlafende Spinne...ein Wassertropfen...oder ein Klang... Eine Schauspielerin und eine Tänzerin setzten die verblüffend-fantasievollen Antworten von Kindern auf die Frage zum Anfang der Welt in einem Objekt- und Bewegungstheaterstück um.


mehr
  • Foto: Britt Schilling

  • Foto: Britt Schilling

  • Foto: Britt Schilling

  • Foto: Britt Schilling

  • Foto: Britt Schilling

Mit: Zoe Ingellis und Carla Wierer
Regie: Margit Wierer
Choreografie: Lena Schillebeeckx
Ein Theaterstück für alle ab 4 Jahren, gefördert von: LAFT aus Mitteln des Ministeriums für Forschung, Wissenschaft u. Kunst Baden-Württemberg und der Stadt Freiburg


4 € / 2,50 €
info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)


Foto: KHM Archiv
So. 21.10. - So. 24.2. | Galerie im Park

»Denn bin ich unter das Jugenamt gekommen« Bremer Jugendfürsorge im Nationalsozialismus

Erstmalig zeigt eine Ausstellung, wie der Alltag von Bremer Jugendlichen in den Heimen der Jugendfürsorge aussah. Sie lässt deutlich werden, wie sich die verhängnisvolle Praxis der Rassenhygiene zwischen 1933 und 1945 auswirkte. Dokumente, Bilder, Filmausschnitte und Hörstationen ergänzen die Präsentation.Eine Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bremen e.V.


mehr

 


4 € / 2 €
Öffnungszeiten: Mi - So / 11 h - 18 h
Führungen auf Anfrage


Foto: KHM Archiv
So. 21.10. 15.00 Uhr | Galerie im Park

»Denn bin ich unter das Jugenamt gekommen« Bremer Jugendfürsorge im Nationalsozialismus

Diese Ausstellung rekonstruiert den Heimalltag der bremischen Einrichtungen der evangelischen Jugendfürsorge zwischen 1933 und 1945 und dokumentiert die dramatischen, zum Teil tödlichen Folgen der Aussonderung aus der »Volksgemeinschaft«.
Zur Eröffnung sprechen: Anja Stahmann (Senatorin Soziales, Jugend, Frauen, Integration und Sport), Manfred Meyer (Vorstand Diakonisches
Werk Bremen e.V.), Jutta Dernedde (Geschäftsführung der Gesundheit Nord), Gerda Engelbracht (Kuratorin der Ausstellung)
Eine Kooperation mit dem Diakonischen Werk Bremen e.V.


mehr

So. 21.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre Spezial mit dem Duo Sempre

Arsen Asanov und Dariya Panasevych konzentrieren sie sich auf die Schaffung eines neuen Repertoires und erarbeiten Transkriptionen von Barock-, Klassik- und modernen Werken wie z.B. Cembalomusik von J.P. Rameau, D. Scarlatti, Klaviermusik von C. Debussy, A. Ginastera, M. Mussorgsky u.a.


mehr

DUO SEMPRE - das sind die Gitarrenvirtuosen Arsen Asanov und Dariya Panasevych, Gewinner zahlreicher Gitarrenwettbewerbe, Absolventen der Universität Mozarteum Salzburg und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Ihre Auftritte sind durch eine hohe Empfindsamkeit, Ausdruckskraft und Klarheit der musikalischen Gestaltung gekennzeichnet. Beide Musiker waren Stipendiaten des DAAD und der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung.


Eintritt frei



Do. 25.10. 19.30 Uhr | Haus im Park

westendProjektOrchester »transition 2018«

Mit Liedern, Geschichten und Instrumentalstücken zum Thema »Melancholie« und »Hüzün« ist das Orchester der Kulturwerkstatt westend zu Gast im Bremer Osten. Leitung: Peter Dahm Gäste: Güvenç Birer (Ud/Gesang) und Osman Çalıskan (Ney) aus Izmir


mehr

Das internationale Projektorchester hat in zehn Jahren Erfahrungen mit interkulturellen Begegnungen in Bremen, Istanbul und Izmir gesammelt. Unterstützt von der Waldemar Koch Stiftung, in Kooperation mit dem westend Kultur.Werkstatt.

Eine kollektive Stimmung des Scheiterns und des Verlustes, einfach "Hüzün“.  So die Überschrift über ein Essay von Orhan Pamuk.  "Melancholie – Die traurige Leichtigkeit des Seins“, so der Titel eines Buches von J. Zehentbauer
Was ist Hüzün? Was ist Melancholie? Ist der Unterschied - wie Pamuk es sagt - dass das eine individuell und das andere kollektiv ist?
Wir werden Unterschiede feststellen und auf Gemeinsames stoßen. Werden Europäer beim Hören der „Hüzünmusik“ Melancholie und die Türkischstämmigen bei melancholischen Werken „Hüzün“ empfinden? Eine spannende Frage. Reden wir darüber - wir können dabei wohl viel über die jeweils andere Kultur und über uns selbst lernen.

Aber genießen wir zuvor gemeinsam die Musik und lassen sie auf uns wirken!

 


Eintritt frei


So. 28.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Piano Podium
»Von Klassik bis Jazz«

Sayaka Schmuck und Christian Zimmer (beide sind Preisträger*in zahlreicher Wettbewerbe) spielen Werke angefangen von Bach, Mozart, Kreisler, Piazzolla bis Gershwin.


mehr

Sayaka Schmuck spielte in renommierten Orchestern und ist seit 2015 Klarinettistin in der NDR Radiophilharmonie Hannover. Christian Zimmer gewann unter anderem den Preis für den besten Klavierbegleiter beim Bundeswettbewerb Gesang.


Eintritt frei