So. 19.8. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Piano Podium »Traumgekrönt«

Originalkompositionen, Arrangements und Saxophonimprovisationen über Werke von R. Strauss und A. Berg u. a.
Das seit mehreren Jahren bestehende Duo mit Hanna Thyssen (Sopran) und Monika Arnold (Klavier) trifft in seinem neuen Programm auf den Bremer Jazzsaxophonisten Eckhard Petri.


mehr

In dem Liederzyklus op.10 von Richard Strauss arbeitet das Trio mit
Eigenarrangements und Originalkompositionen, durch die Besetzung mit Altsaxophon erhält das Werk eine besondere Klangfarbe. In den „Sieben frühen Liedern von Alban Berg umranken Jazzimprovisationen die
Liedmelodien. Das Saxophon exponiert sich als dritte Stimme und tritt in den Dialog mit Sopran und Klavier. Auf dem Programm stehen außerdem zwei Vokalisen von Sergej Rachmaninoff und Jaques Ibert.


Eintritt frei


So. 26.8. 15.00 - 18.00 Uhr | Haus im Park

GartenKultur-Musikfestival mit Sax & Schmalz

Ein Sommertag für die ganze Familie! Umsonst & Draussen! Picknicken, Essen & Trinken, Führungen durch das Krankenhaus-Museum und durch die Galerie im Park. Live Musik mit Sax & Schmalz. Es darf getanzt werden! Bei schlechtem Wetter findet das Konzert im Haus im Park statt.

 


mehr

Das GartenKultur-Musikfestival ist ein regionales Kooperationsprojekt. Kulturveranstalter, Vereine, privater Gartenbesitzer und kommunale Institutionen - ganz verschiedene Interessengemeinschaften arbeiten unter dem Dach des Kommunalverbunds Niedersachsen/Bremen e. V. zusammen, um den Besuchern ein Festival für alle Sinne zu bieten.
Über die Jahre konnte das GartenKultur-Musikfestival als Kulturmarke in der Region und über die Grenzen des Einzugsgebietes hinaus etabliert werden. GartenKultur-Musikfestival Flyer


Eintritt frei


So. 16.9. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Podium Alte Musik mit Juan Gonzalez Martinez

Studierende der HfK gestalten ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Eine Kooperation mit der HfK Bremen.


mehr

Axel Zwingenberger
Fr. 28.9. 20.00 Uhr | Haus im Park

AXEL ZWINGENBERGER & HENNING PERTIET
Boogie Woogie und Blues-Piano at its best!

Wenn Sie glühende Tasten sehen wollen... Mit Axel Zwingenberger und Henning Pertiet erleben sie das Blues & Boogie Woogie Konzert-Highlight in der Region! Sie präsentieren und repräsentieren eine Musik, die heute in den Massenmedien kaum präsent ist und doch eine der wichtigsten Musikentwicklungen des letzten Jahrhunderts war.


mehr
  • Henning Pertiet

  • Axel Zwingenberger

Axel Zwingenberger und Henning Pertiet werden diesen Konzertabend an einem akustischen Flügel präsentieren, was an sich schon eine Besonderheit ist. Das Programm selber aber setzt dem noch die Krone auf, indem beide Interpreten sowohl Klassiker des Genres,als auch Eigenkompositionen im Geiste ihrer Vorbilder darbieten - vermengt mit viel Persönlichkeit von Zwingenberger und Pertiet.

Zwingenberger ist heute der wohl bekannteste Pianist des Genres weltweit; Pertiet einer der ausdrucksstärksten Blues-Pianisten - er ist Preisträger des German Blues Award 2017!


25 € / 20 €
Karten: info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)


Foto: karoshiphoto.com
So. 30.9. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Piano Podium
Debussy – Chopin – Schumann

Karim Shehata gastiert regelmäßig im Haus im Park und zeigt, »dass er die Sprache des Pianos nicht nur fließend beherrscht, sondern ein wahrer Künstler der Worte ist.« (Verdener Nachrichten).
Besonderen Eindruck hinterlassen Karim Shehatas gefühlvolle Interpretationen von Debussy und Schubert.


mehr

Der deutsch-ägyptische Pianist Karim Shehata übersiedelte bereits im Alter von fünf Jahren nach Deutschland und lebt heute als erfolgreicher Pianist in München.


Eintritt frei


So. 7.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Podium Alte Musik mit Ines Pina

Studierende der HfK gestalten ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Eine Kooperation mit der HfK Bremen.


mehr

So. 21.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre Spezial mit dem Duo Sempre

Arsen Asanov und Dariya Panasevych konzentrieren sie sich auf die Schaffung eines neuen Repertoires und erarbeiten Transkriptionen von Barock-, Klassik- und modernen Werken wie z.B. Cembalomusik von J.P. Rameau, D. Scarlatti, Klaviermusik von C. Debussy, A. Ginastera, M. Mussorgsky u.a.


mehr

DUO SEMPRE - das sind die Gitarrenvirtuosen Arsen Asanov und Dariya Panasevych, Gewinner zahlreicher Gitarrenwettbewerbe, Absolventen der Universität Mozarteum Salzburg und der Hochschule für Musik und Theater Hamburg. Ihre Auftritte sind durch eine hohe Empfindsamkeit, Ausdruckskraft und Klarheit der musikalischen Gestaltung gekennzeichnet. Beide Musiker waren Stipendiaten des DAAD und der Yehudi Menuhin Live Music Now Stiftung.


Eintritt frei



Do. 25.10. 19.30 Uhr | Haus im Park

westendProjektOrchester »transition 2018«

Mit Liedern, Geschichten und Instrumentalstücken zum Thema »Melancholie« und »Hüzün« ist das Orchester der Kulturwerkstatt westend zu Gast im Bremer Osten. Leitung: Peter Dahm Gäste: Güvenç Birer (Ud/Gesang) und Osman Çalıskan (Ney) aus Izmir


mehr

Das internationale Projektorchester hat in zehn Jahren Erfahrungen mit interkulturellen Begegnungen in Bremen, Istanbul und Izmir gesammelt. Unterstützt von der Waldemar Koch Stiftung, in Kooperation mit dem westend Kultur.Werkstatt.

Eine kollektive Stimmung des Scheiterns und des Verlustes, einfach "Hüzün“.  So die Überschrift über ein Essay von Orhan Pamuk.  "Melancholie – Die traurige Leichtigkeit des Seins“, so der Titel eines Buches von J. Zehentbauer
Was ist Hüzün? Was ist Melancholie? Ist der Unterschied - wie Pamuk es sagt - dass das eine individuell und das andere kollektiv ist?
Wir werden Unterschiede feststellen und auf Gemeinsames stoßen. Werden Europäer beim Hören der „Hüzünmusik“ Melancholie und die Türkischstämmigen bei melancholischen Werken „Hüzün“ empfinden? Eine spannende Frage. Reden wir darüber - wir können dabei wohl viel über die jeweils andere Kultur und über uns selbst lernen.

Aber genießen wir zuvor gemeinsam die Musik und lassen sie auf uns wirken!

 


Eintritt frei


So. 28.10. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Piano Podium
»Von Klassik bis Jazz«

Sayaka Schmuck und Christian Zimmer (beide sind Preisträger*in zahlreicher Wettbewerbe) spielen Werke angefangen von Bach, Mozart, Kreisler, Piazzolla bis Gershwin.


mehr

Sayaka Schmuck spielte in renommierten Orchestern und ist seit 2015 Klarinettistin in der NDR Radiophilharmonie Hannover. Christian Zimmer gewann unter anderem den Preis für den besten Klavierbegleiter beim Bundeswettbewerb Gesang.


Eintritt frei


Mo. 5.11. 16.00 Uhr | Haus im Park

MUSIKREIHE: Podium Alte Musik

Studierende der HfK gestalten ein abwechslungsreiches Musikprogramm. Eine Kooperation mit der HfK Bremen.


mehr

Fr. 23.11. 20.00 Uhr | Haus im Park

Sedaa - Konzert

Die in ihrer mongolischen Heimat ausgebildeten Meistersänger Nasaa Nasanjargal, Naraa Naranbaatar (bekannt durch die Gruppe Transmongolia) und der virtuose Hackbrettspieler Ganzorig Davaakhuu entführen gemeinsam mit dem iranischen Multiinstrumentalisten Omid Bahadori in eine wahrhaft exotische Welt zwischen Orient und mongolischer Steppe.


mehr

"Sedaa" bedeutet im Persischen "Stimme" und verbindet die traditionelle mongolische mit der orientalischen Musik zu einem ebenso ungewöhnlichen wie faszinierenden Ganzen.

Die Grundlage ihrer modernen Kompositionen bilden Naturklänge - erzeugt mit traditionellen Instrumenten und durch die Anwendung uralter Gesangstechniken nomadischer Vorfahren, bei denen ein Mensch mehrere Töne zugleich hervorbringt. Vibrierende Untertongesänge und der Kehlgesang Hömii sowie die wehmütigen Klänge der Pferdekopfgeige Morin Khuur und die perligen Töne des mit 120 Saiten bespannten Hackbretts verschmelzen zusammen mit pulsierenden orientalischen Trommelrhythmen zu einer mystischen Melange der Schwingungen und Stimmungen. Weitere Infos: hier

Mit Naraa Naranbaatar (Mongolei),  Ikh Khuur (Bassgeige), Kargyraa (Untertongesang) und Höömii (Kehlgesang)


15 € / 10 €
Karten: info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)


Christian Willisohn
Fr. 28.12. 20.00 Uhr | Haus im Park

Christian Willisohn & Henning Pertiet

Christian Willisohn (Piano & Vocals, München) zählt zu den herausragenden Persönlichkeiten der europäischen Bluesszene. Wo immer er auftritt, werden ihm von Presse und Publikum höchste Musikalität, Kreativität und eine überlegene Virtuosität bescheinigt. Hier Solo und im Duo mit Henning Pertiet, dem Gastgeber und Gewinner des German Blues Award 2017


mehr
  • Henning Pertiet

  • Christian Willisohn

Der Pianist und Sänger Willisohn geht mit seinen Kompositionen von den ursprünglichen Wurzeln des Blues aus und führt seine Zuhörer vom Grundgedanken zu den unzähligen Facetten dieser Musik. Christian Willisohns musikalische Karriere begann 1980 in der Münchner Clubszene. Seitdem begeistert er sein Publikum in Konzertsälen und Clubs rund um den Globus. Auf Festivals wie Montreux, Ascona, oder Kopenhagen u.v.a. erspielte er sich eine große Fangemeinde.
Sein musikalischer Stil wurde besonders geprägt durch längere Aufenthalte in den USA, im Besonderen in Chicago und New Orleans – unüberhörbar in jedem seiner Konzerte.


20 € / 17 €
Karten: info@kulturambulanz.de
Tel.: 0421-408/1757 (Mo-Do/ 9-14 Uhr)