So. 3.5. 12.00 Uhr | Haus im Park

Podium Alte Musik

Monatliche Konzertreihe mit Studierenden der HFK Bremen

Eintritt frei
 


So. 10.5. 11.30 Uhr | Haus im Park

Sonntags-Matinee der Bremer Philharmoniker, Philharmonisches Kammerkonzert

Eine Kooperation mit dem Bremer Philharmoniker e.V.

Streichquartett:
Katja Osovitski und Marina Miloradovic, Violine
Auste Ovsiukaite, Viola
Benjamin Stiehl, Violoncello
Schostakowitsch Streichquartett Nr. 14 Fis-Dur op. 142
Mendelssohn Streichquartett Nr.3 op. 44/1 D-Dur

Eintritt frei
 


Sa. 16.5. 19.00 Uhr | Haus im Park

Konzert Culture Connects

Auf der Bühne des Haus im Park treffen sich zwei Giganten der Musikgeschichte und feiern zusammen einen deutsch-polnischen Geburtstag.


mehr

Zum 250. Geburtstag von Ludwig van Beethoven (1770-1827) und zum 210. von Fryderyk Chopin (1810-1849) wurde von der deutschen Bundesregierung offiziell das Beethovenjahr ausgerufen und von der polnischen Regierung das Chopinjahr.
Junge exzellente Künstler aus Polen und Deutschland widmen sich den beiden weltweit bekanntesten Komponisten der klassischen Musik überhaupt mit den Kollegen ihrer Zeit.
Zwei Quartette gewannen beim XXI. Internationalen Kammermusikwettbewerb Jawor (Jauer) in Polen den Grandprix und damit auch den Sonderpreis von Culture Connects e.V. in Bremen auftreten zu dürfen.
Mit dem Syncretis String Quartet von der Musikhochschule Warszawa/Warschau, der Musikhochschule Kraków/Krakau und der Musikschule Krakau sowie dem Klarinettenquartett 3 + 1 von der Musikschule Wrocław/Breslau und Studierenden der Hochschule für Künste Bremen.
Werke von Beethoven, Chopin, Moniuszko, Ogiński uvm.
Leitung: Roman Ohem
Eine Kooperation von Culture Connects mit der KulturAmbulanz.


Eintritt frei


So. 17.5. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre

Student*innen der HfK Bremen präsentieren klassische und zeitgenössische Gitarrenmusik. Leitung: Prof. Jens Wagner

Eintritt frei
 


So. 24.5. 16.00 Uhr | Haus im Park

Piano Podium

Ein Abend mit Violina Petrychenko.

Stückfolge:
Ludwig van Beethoven „An die ferne Geliebte"
Robert Schumann „Fantasiestücke" op.12
Felix Mendelssohn-Bartholdy "Lieder ohne Wort"
Nestor Nizhankovsky „Briefe an sie"

Eintritt frei
 


Mo. 1.6. 11.00 Uhr | Haus im Park

Ökumenischer Pfingstgottesdienst

Der Ökumenischer Gottesdienst entfällt leider dieses Jahr hier bei uns in der KulturAmbulanz und stattdessen finden die Pfingst-Gottesdienste in den jeweils beteiligten Gemeinden statt.

Wir wünschen Ihnen schöne Pfingsten!

Eintritt frei
 


Mo. 1.6. 12.00 Uhr | Haus im Park

Gedenktag

Gedenktag für die Bremer Opfer der NS-Medizinverbrechen

Die Gedenkfeier findet Pfingstmontag im Klinikpark statt. Die Psychiatrie-Ausstellung des Krankenhaus-Museums ist ebenfalls für Sie geöffnet.

Es sprechen:
Frank Imhoff (Präsident der Bremischen Bürgerschaft)
Frauke Lieberum (Gedenkkreis am Krankenhaus-Museum)
Martin Lison (Chefarzt Psychiatrie)

Musik:
Thomas Krizsan

Unter folgendem Link finden Sie einen hierzu gehörigen Filmbeitrag des Denkort Bunker Valentin, bei dem wir mitwirken durften.

https://vimeo.com/416386578

Eintritt frei
 


Fr. 5.6. 20.00 Uhr | Haus im Park

Zollhausboys 2 geht weiter

Die ZOLLHAUSBOYS sind eine Gruppe von drei jungen syrischen ‚Bremer Neubürgern', Ismaeel Foustok, Azad Kour, Shvan Sheikho, der Berliner Sängerin Selin Demirkan, dem Musiker Thomas Krizsan und dem Schauspieler und Kabarettisten Pago Balke.

SONGS, POETRY UND KABARETT AUS BREMEN, ALEPPO UND KOBANI


mehr

PAGO BALKE, ISMAEEL FOUSTOK, AZAD KOUR, THOMAS KRIZSAN, SHVAN SHEIKHO
FEATURING SELIN DEMIRKAN

Nachdem die Gruppe mit ihrem hochgelobten Programm über die Grenzen Bremens hinaus Furore machten und bis zu zehntausend Menschen begeisterten, startet hier Teil zwei der großen Tour!

Kultur kann dabei helfen, Geschichten lebendig zu erzählen, Menschen zu berühren, zu erheitern und bei aller Dramatik auch zu unterhalten. Auch das zweite kurzweilige und abwechslungsreiche Programm mit fast ausschließlich deutschen Texten ist eine kulturelle Attacke gegen den Rechtspopulismus und ein Baustein zum Erfolg von Integration.


Eintritt 20 €


So. 7.6. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Alte Musik

Konzertreihe mit Studentent*innen der HfK.

Eintritt frei
 


So. 14.6. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre

Student*innen der HfK Bremen präsentieren klassische und zeitgenössische Gitarrenmusik. Leitung: Prof. Jens Wagner

Eintritt frei
 


Sa. 20.6. 20.00 Uhr | Haus im Park

"Warten auf den Bus"

Theaterauffrührung der blauen Karavane

 


mehr

Die blaue Karawane ist in Bremen (und darüber hinaus) bekannt für ihre "blaue Aktion" mit denen die Ausgrenzung von Menschen und für ihre gleichberechtigte Teilhabe an gesellschaftlichen Entwicklungen eintritt. Dahinter steht die Überzeugung, dass eine Gesellschaft reicher wird, wenn sie sich für Menschen, die anders sind, interessiert und das Außergewöhnliche und Unnormale auch bei sich selbst zulassen kann. Die blaue Karawane setzt sich mit Phantasie und Kreativität dafür ein, ausgetretene Pfade und eingeengte Handlungsweisen zu verlassen, die den Lebensalltag nur allzu oft bestimmen.
Wir freuen uns sehr, dass das Ensemble "Theater Konfus" der Blauen Karawane im Juni zu uns in die KulturAmbulanz kommt und ihr neues Stück "Warten auf den Bus" aufführen wird.
Die Inszenierung ist ein "typisches" Karawanenstück: Ein unbestimmte Anzahl Menschen wartet an der Bushaltestelle auf den Bus. Es sind einfache Mitbürger, die vom Alltag-Irrsinn geplagt sind.
Da der Bus nicht kommt, beschleicht sie ein Gefühl der Sinnlosigkeit und Vergeblichkeit. Wie die Wartenden mit diesem Gefühl der Hoffnungslosigkeit umgehen, wird in absurden Dialogen, wie sie nur an einer BSAG-Haltestelle vorkommen können, auf tragisch-komische Weise geschildert.


Der Eintritt ist frei. Um eine Spende zu Gunsten der Blauen Karawane wird gebeten.



So. 21.6. 16.00 Uhr | Haus im Park

Podium Gitarre

Student*innen der HfK Bremen präsentieren klassische und zeitgenössische Gitarrenmusik. Leitung: Prof. Jens Wagner


So. 28.6. 16.00 Uhr | Haus im Park

Piano Podium

Ein Abend mit dem jungen Pianisten und Ausnahmetalent Emre Yavuz.


mehr


powered by webEdition CMS