Krankenhaus-Museum
EEG 1963
EEG 1963

Kein Platz – Nirgendwo

Die Situation von Bremer Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der Behindertenhilfe und Psychiatrie (1949 – 1975)

Die Ausstellung zeigt erstmals die Situation von Bremer Kindern und Jugendlichen in den stationären Einrichtungen der Behindertenhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie zwischen 1949 und 1975. Während des gesamten Zeitraums mussten die betroffenen Familien ihre Kinder ins niedersächsische Umland oder in Einrichtungen abgeben, die zum Teil viele hundert Kilometer von Bremen entfernt lagen.


mehr

Dabei handelte es sich um das Waldheim Cluvenhagen, den Albertushof bei Delmenhorst, das Evangelische Hospital Lilienthal und die Rotenburger Anstalten. Eine Ausnahme war die „Kinderbeobachtungsstation" der Bremer Nervenklinik.

Die räumlichen, personellen und therapeutischen Bedingungen waren oft prekär und zum Teil unmenschlich. In den Einrichtungen waren die Kinder und Jugendlichen verschiedenen Formen der Gewalt ausgesetzt. Zwei Betroffene vermitteln sehr persönliche Einblicke in diese katastrophalen Verhältnisse.

Erst die Stiftung Anerkennung und Hilfe übernahm 2017 die Verantwortung für die begangene Gewalt. Ein Anliegen der Ausstellung ist es, über die weithin unbekannten Geschehnisse in den Einrichtungen zu informieren. Darüber hinaus ist es der Senatorin für Soziales, Jugend, Integration und Sport, Anja Stahmann und der Senatorin für Gesundheit, Frauen und Verbraucherschutz, Claudia Bernhard wichtig, das erlittene Leid öffentlich anzuerkennen.


Eintritt: 4 € / 2 €

Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 3.4. 15.00 Uhr
Eröffnung

Kein Platz – Nirgendwo

Ausstellungseröffnung

Die Situation von Bremer Kindern und Jugendlichen in Einrichtungen der
Behindertenhilfe und Psychiatrie (1949 – 1975)

Eintritt frei



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 1.5. 15.00 Uhr
Vortrag

Arzneimittelstudien und Psychochirurgie in Heimen und kinderpsychiatrischen Einrichtungen des Landes Niedersachsen

Die Historikerin Christine Hartig berichtet aus ihrer Forschung zu den Jahren 1947 bis 1978.

Eintritt: 5 € / 2,50 € zzgl. Eintritt der Ausstellung



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 15.5. 14.00 Uhr
Offene Tür

Internationaler Museumstag

Zum Internationalen Museumstag ist der Eintritt im Krankenhaus-Museum frei. Kurze Einführungen in die Sonderausstellung um
14 Uhr, 15 Uhr und 16 Uhr

Eintritt frei



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 5.6. 15.00 Uhr
Führung

Kuratorinnenführung

entfällt

„Kein Platz – Nirgendwo“ Einführung und Gang durch die Ausstellung mit der Kuratorin Gerda Engelbracht

- muss leider entfallen -



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
Sa. 18.6. 18.00 Uhr
Ausstellung

Lange Nacht der Bremer Museen

Während der Langen Nacht der Bremer Museen ist auch die Sonderausstellung bis spät in die Nacht geöffnet

Eintritt: Erwachsene & Single-Familien 12 €, Familien 24 €



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 3.7. 15.00 Uhr
Ausstellung

Führung

entfällt

Die Erziehungswissenschaftlerin Hedwig Thelen führt durch die Sonderausstellung

- muss leider entfallen -



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 10.7. 15.00 Uhr
Gespräch

„Ich möchte das Schweigen brechen“

Zeitzeugengespräch mit Michael Martin

Er hat in einem Heim psychische und körperliche Gewalt erlebt und berichtet über Missbrauch und Zwangsmedikation.

Eintritt: 5 € / 2,50 € zzgl. Eintritt der Ausstellung



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 31.7. 15.00 Uhr
Gespräch

„Hilfe für alle, die sie brauchen? Kinder- und Jugendpsychiatrie und Jugendhilfe heute“

Podiumsgespräch

Dr. Marc Dupont, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie am Klinikum Bremen-Ost im Gespräch mit Rolf Diener, Landesjugendbehörde Bremen

Eintritt: 5 € / 2,50 € zzgl. Eintritt der Ausstellung



Mädchengruppe 1952
Krankenhaus-Museum
So. 21.8. 15.00 Uhr
Führung

Führung zum Abschluss der Sonderausstellung

Nach einer Einführung mit dem Zeitzeugen Michael Martin führt die Erziehungswissenschaftlerin Hedwig Thelen durch die Sonderausstellung.

Eintritt: 5 € / 2,50 € zzgl. Eintritt der Ausstellung





powered by webEdition CMS