Haus im Park
(c) D. Buchholz

Piano Podium extra – KLANK-Reise und Schuberts Winterreise

Interpretation von Angelika Scholl (Klavier) und Stephan Uhlig (Gesang). Zu Beginn des Konzertes spielt das Ensemble KLANK in einem abgedunkelten Raum eine 20-minütige KLANK-Performance.

»Muss selbst den Weg mehr weisen«, erkennt der Erzähler im ersten Lied dieses wohl bedeutendsten Liederzyklus der Einsamkeit, die er –
nicht ganz freiwillig – als notwendige Voraussetzung für seinen Weg der Selbstbestimmung für sich annimmt.
Kein einfacher Weg, der ihn dann doch im 24. und letzten Lied zu neuen Perspektiven führt? Diesem Grundgedanken folgt die Interpretation von Stephan Uhlig (Gesang) und Angelika Scholl (Klavier).
»Im Dunkeln wird mir wohler sein«, heißt es in dem vorletzten Lied. Dies ist das Motiv der KLANK-Reise, die zu Beginn dieses Konzertes mit der ganz eigenen KLANK-Logik des Ensembles KLANK auf analoge Weise in die Stimmung des Wanderers von Wilhelm Mueller einführen will.
Das Angebot der synchronen Übersetzung für Gehörlose müssen wir leider absagen.


 

Eintritt frei



powered by webEdition CMS