Haus im Park
Christoph Ogiermann

LEIDENSCHAFT - Spielen aus Leidenschaft

Kinder erfinden und finden sich im Spiel selbst, auch die Aneignung der Wirklichkeit geschieht über das Spiel. »Der Mensch braucht das Spiel als elementare Form der Sinn-Findung« (Warwitz). »Er erlebt sich nur, wenn er spielt, als ganzer Mensch« (Schiller). Erliegt er diesem Zauber, kann er sich selbst, den Bezug zur »Wirklichkeit« und anderen Menschen aber auch verlieren.

Input: Heide Kyek (Psychoanalytikerin mit dem Schwerpunkt Kinder) Podium: Christoph Ogiermann (Musiker), Kai Sender (trockener  spielsüchtiger) und Friedemann Friese (Spieleautor)
Moderation: Ulrike Petzold / Musik: Christoph Ogiermann


 

Eintritt ffrei